Es ist an der Zeit Euch über die Vorgänge innerhalb des Vereins zu informieren

Liebe Freunde und Unterstützer unseres Vereins,
es ist an der Zeit Euch über die Vorgänge innerhalb des Vereins zu informieren.
Der Verein wurde vor vielen Jahren gegründet um unter anderen Rebecca in Griechenland zu unterstützen. Viele Jahre konnten Tiere (Hunde, Katzen, Esel) vor dem sicheren Tod gerettet werden. Im Laufe der Zeit kam es zu immer größeren Spannungen zwischen den damaligen Vorständen und Rebecca. Dies führte dann dazu, dass der Verein 2019 aufgelöst werden sollte.
Wir kannten die Tierschützerin auch schon jahrelang. Das gesamte Team wusste, dass es nicht einfach ist mit ihr zu arbeiten. Dennoch haben sich neben mir genügend Personen gefunden die die Verantwortung weiter tragen wollten. Wir wollten sie weiterhin unterstützen. Und so führen wir den Verein seit 2019 weiter. Mehrere 10000 Euro konnten an Rebecca für Ihre Arbeit weitergeleitet werden. Unwahrscheinlich viel persönlicher Einsatz von so vielen im Verein wurde geleistet. Und nicht zu vergessen, so viele tolle Menschen, die uns unterstützen.
Auch bei uns ergaben sich dann aber in der Zusammenarbeit mit ihr weitere zum Teil schwerwiegende Probleme. Ich möchte hier nicht auf die Einzelheiten eingehen. Als 1. Vorstand ist es aber auch meine Pflicht die Leute im Verein, die Verantwortung tragen, vor Schaden zu bewahren. Auch der ordnungsgemäße Umgang mit Spendengeldern ist meine Verpflichtung. Wir tragen aber eben auch, und nicht zuletzt, eine große Verantwortung gegenüber den Tieren, denen wir helfen wollen.
Nachdem sich die Probleme mit Rebecca abzeichneten, haben wir beschlossen auch andere Tierschützer vor Ort zu unterstützen. Natürlich sind wir trotz der Unannehmlichkeiten die letzten Wochen nicht untätig gewesen, sondern haben bereits begonnen, mit anderen Tierschützern zusammen zu arbeiten. Einige Beispiele waren hier der blinde Kater Oliver, der kleine Kettenhund Milan, Schäferhund Dolan, Mama Cleo mit ihren 6 Welpen und außerdem eine ausgesetzte Hündin, die wir euch noch vorstellen möchten. Auch die ältere Hündin Liberty, konnte nach 9 langen Jahren Tierheim endlich das Leben im Haus kennen lernen. Unsere „neuen Projekte“ werden wir Euch in den kommenden Tagen vorstellen. Die Erfolge die nicht zuletzt Dank eurer Unterstützung hier möglich sind und waren, könnt ihr hier auf dieser Seite sehen. Vielen Dank dafür, ohne Euch wäre so vieles nicht möglich.
Die Unterstützung von Rebecca mussten wir schlussendlich leider stoppen. Es war keine einfache Entscheidung, zu vieles ist vorgefallen. Sollte eine ordentliche Zusammenarbeit mit ihr möglich werden, wird sich der Vorstand des Vereins neu beraten.
Uns ist allen bewusst, dass sie es bestimmt unwahrscheinlich schwer hat. Die Jahre im Tierschutz haben ihr ohne Zweifel zugesetzt. Wir haben vieles versucht, um ihr zu helfen. Es hat leider nicht funktioniert.
Wir wollen nun nach vorne schauen. Es gibt so viele tolle Tierschützer in Griechenland die auch Unterstützung verdienen und dringend benötigen. Sie sind uns zum Teil schon länger bekannt. Wie bereits erwähnt wollen wir sie Euch in Kürze vorstellen. Wir sind ein kleines aber unwahrscheinlich tolles schlagkräftiges Team, das zusammen durch Dick und Dünn geht. Und das seit Jahren. Wir wollen unsere Energie noch mehr wie bisher Tieren zugute kommen lassen.
Gebt uns die Chance Euch zu zeigen wie wir uns Auslandstierschutz vorstellen. Insgesamt wollen wir künftig immer breiter aufgestellt sein wie bisher. Das kann dann auch einmal einen Hund wie „Urs“ betreffen, den wir hier in Deutschland quasi unter der Einschläferungsspritze weggezogen haben. Er bekommt seine 2. Chance.
Gemeinsam können wir so vieles erreichen und so vielen Tieren ein besseres Leben ermöglichen.
Rebecca wünschen wir alles erdenklich Gute. Man wird sehen was die Zeit bringen wird.
Thomas Jugl
1. Vorstand